www.spalatin-gymnasium.de

An unserer Schule, die für alle offen steht, werden christlicher Glaube und christliche Werte wie die Freude an einem verantwortungsbewussten und rücksichtsvollen Miteinander gelebt.

Das Christliche Spalatin-Gymnasium ist eine staatlich anerkannte Ersatzschule und startete mit 21 Schülern im Jahr 2001 als erste freie weiterführende Schule im Altenburger Land. Mittlerweile besuchen ca. 400 Spalatiner unser zweizügiges Gymnasium in Trägerschaft der Evangelischen Schulstiftung in Mitteldeutschland und weit über 400 Absolventen legten seit 2009 erfolgreich ihr Abitur ab.

Herzlich willkommen am Christlichen Spalatin-Gymnasium

 

Filmische Eindrücke vom Tag der offenen Tür.

Hier finden Sie den Imagefilm unserer Schule.

„Alles, was ihr tut; geschehe in Liebe.“ (1. Korinther 16, 14)

Jahreslosung 2024

Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt. (Markus 9, 23)

Lesen Sie hier die Gedanken unseres Schulpfarres Felix Kalder zum Schuljahresmotto 2023/24.

Hier der Link zur Thüringer Schulcloud

 

 

Fahrplananpassung ab 1.8.24

Liebe Eltern, liebe Spalatiner, hier die Fahrpalnanpassung ab dem 1.8.24, wir bitten um Beachtung!

Mehr lesen

Feriengrüße und Öffnungszeiten Sekretariat

Wir wünschen allen Spalatiner*innen erholsame Ferien, kommt gesund und munter wieder! Das Sekretariat ist wie folgt besetzt:  

Mehr lesen

Herzliche Einladung zum Sommerkonzert

Die Chöre des Spalatin - Gymnasiums laden zusammen mit der Kantorei am Sonntag, 9. Juni um 17 Uhr im Amphitheater der Lukasstiftung  zur sommerlichen Serenade ein. Eintritt ist frei. Viele Grüße von den Chorleitern Friederike Bertz, Maria Lobeck und Johann Friedrich Röpke

Mehr lesen
Alle aktuellen Ereignisse lesen

Über uns

Mehr erfahren

Spalatiner

Mehr erfahren

Schulleben

Mehr erfahren

Schulkalender

Mehr erfahren

Ereignisse

Mehr erfahren

TAGESLOSUNG - 24.07.2024

Der HERR hat mich gesandt, zu trösten alle Trauernden.
Jesaja 61,1.2

Gelobt sei Gott, der Vater unseres Herrn Jesus Christus, der Vater der Barmherzigkeit und Gott allen Trostes, der uns tröstet in aller unserer Bedrängnis, damit wir auch trösten können, die in allerlei Bedrängnis sind, mit dem Trost, mit dem wir selber getröstet werden von Gott.
2. Korinther 1,3-4