Unsere Reise in die Steinzeit

Unsere Klasse 5a fuhr in Begleitung unserer Deutsch- und Kunstlehrerin Frau Strauß und unseres Geschichtslehrers Herr Schellenberg am 8.10. 2021 nach Halle in das Landesmuseum für Vor- und Frühgeschichte. Um 8:05 fuhr unser Zug in Altenburg los und wir kamen gegen 9:40 mit der Straßenbahn am Museum an. Wir wurden von Matthias, einem Museumsmitarbeiter, in Empfang genommen und durch einige Teile des Museums geführt. Es gab so viel zu entdecken! 

Zuerst besichtigten wir aus Kunststoffe nachbebaute Böden der Region, wo Werkzeuge und Skelette der Vorzeit gefunden wurden. Danach betrachtete die Klasse staunend Skelettteile eines Elefanten, die die Steinzeitmenschen wohl bearbeiteten, um Werkzeuge zu bauen und das Knochenmark zu essen. Wir erfuhren auch, dass die früheren Menschen ihre Toten nicht wie wir heute begruben oder verbrannten, sondern sie bei sich behielten, sie den Tieren gaben oder gar Teile selbst aßen. Hauptsächlich begab man sich auf die Jagd nach Mammuts, Elefanten, Wollnashörnern und Wildpferden. Wir staunten, dass Männer und Frauen gleichberechtigt auf die Treibjagd gingen. Die Frauen waren sogar wichtiger als die Männer, weil sie sich um die Kinder kümmerten. Viele Abdrücke, Modelle und Originale von Speeren, Werkzeugen und kleinen Schnitzereien betrachteten wir genau. Auch die erste Kleidung aus Fell bekamen wir zu sehen. Einige Dinge hatte Matthias auch zum Anfassen mitgebracht, so Birkenharz als Klebstoff für die Waffenherstellung oder Wundversorgung, echte Zähne von Elefanten, die übrigens 4 Mal im Elefantenleben nachwachsen, und Schmuck, den die Neandertaler auf ihre Lederkleidung nähten. Verschiedene Stämme hatten verschiedene Zeichen, sodass sie sich auseinanderhalten und verständigen konnten. Zum Schluss hat uns Matthias noch die berühmte Himmelsscheibe von Nebra gezeigt und gesagt, dass sie 2,14 kg schwer ist. Einen Nachbau durften wir anfassen. Aber das Besichtigen war noch nicht alles. Im zweiten Teil unseres Besuches im Museum haben wir Ketten angefertigt, indem wir Specksteine mit Feuersteinen und Schleifsteinen selbst bearbeiteten. 

Es war ein sehr schöner Ausflug nach Halle, bei dem wir uns viel mit der Steinzeit auseinandersetzten und Spaß hatten. 

Rosalie Förster & Tasnim Al-Samaraay, Klasse 5a