7 Tage, 23 SchülerInnen und 1000 tolle Eindrücke

Irland_2019.jpg

In der ersten Oktoberwoche besuchte eine Gruppe SpalatinerInnen alte und neue Freunde unserer Partner-Musikschule im irischen Killarney. Erkundungen der wundervollen Natur in der Region Kerry lösten sich mit ersten Versuchen in irischem Tanz und Sport sowie auf traditionellen Instrumenten ab. 

Elterninformation

Liebe Eltern,         

                                                                                          

       wir möchten Sie zu folgenden Veranstaltungen herzlich einladen:

        Unsere Hospitationswoche findet in der Zeit vom 21. bis zum 25. Oktober 2019 statt.

        Bitte melden Sie sich im Sekretariat 03447/890858 oder  per Mail info@spalatin-gymnasium bis spätestens 10. Oktober an!

 

 

        Unser Elternsprechtag findet am 18. November in der Zeit von 18:00 bis 20:00 Uhr statt.

        Bitte melden Sie sich bis spätestens 14. November wie oben angegeben an!

 

 

Lebendige Schultradition am 7. September

Zitate_Schulfest__5a.jpg          Eindruecke_Schulfest_5b.jpg

 

Auch in diesem Schuljahr war das Schulfest gut besucht. Ein Highlight war sicher die Einsegnung der neuen Fünftklässler sowie neuen Lehrer und Schüler. Der von den Elftklässlern gestaltete Gottesdienst war ein mehr als geeigneter Rahmen, der nicht bloß die neuen Spalatiner beeindruckte. Aber auch Schulpolitisches kam zur Sprache...

 

 

 

Impressionen vom Ehemaligentreffen

Auch in diesem Jahr fand unser schon zur Tradition gewordenes Ehemaligentreffen im Anschluss an das Schulfest im Paul-Gustavus-Haus in Altenburg statt.

 

Wir danken allen Ehemaligen für die tollen Gespräche und die Möglichkeit zum Austausch. Für euren weiteren Lebensweg wünschen wir euch alles Gute und freuen uns jetzt schon auf das nächste Zusammentreffen mit euch!

 

Eindrücke vom Festgottesdienst unseres 11. Abiturjahrgangs

Abi2019__27_.jpg

Liebe Spalatiner-Abiturienten, liebe Eltern, liebe Lehrer und Mitarbeitende unserer Schule,

liebe Freunde des Spalatin-Gymnasiums, Bonjour, Buenos Diaz, Salam, hello, privjet,

 

der elfte Abiturjahrgang wird in diesem Jahr nicht nur klimatisch in die sich verändernde große weite Welt entlassen.  Ab dem heutigen Tag rückt die Schulzeit in ein neues Licht. Ich habe für diese Rede nicht, wie von einem Spalatiner prophezeit, in einen meiner vielen geistlichen Impuls-Kalender geschaut, sondern es gewagt in meinem Abi-Reden-Fundus den amerikanischen Bestsellerautor Stephen R. Covey mit seinem Buch „Die sieben Wege zur Effektivität“ mit seinen Prinzipien zum persönlichen und beruflichen Erfolg erneut zu Rate zu ziehen. Um dies farblich zu würdigen habe ich sie auf grünes Papier gedruckt…

 

Lesen Sie hier die komplette Abiturrede.

 

Klinikumprojekt - Atmung

 

Im Rahmen unseres NaWi Unterrichts der 10. Klasse haben wir das Klinikum Altenburger Land besucht und haben die menschliche Atmung in drei Gruppen untersucht.

Dabei hat die erste Gruppe die Äußere Atmung mithilfe eines Spirometers untersucht, dabei haben sie gemessen wie viel Liter pro Minute sie ein- und ausatmen, dies wurde dann unter Belastung wiederholt.

Die zweite Gruppe hat den Stoffwechsel unserer Atmung untersucht, sie haben mit einem Spiro-Ergometer den CO2 und den Sauerstoffgehalt der ausgeatmeten Luft unter Belastung und unter Normalbedingungen gemessen. Und wie es sich ändert, wenn man betont langsamer ausatmet.

Die dritte Gruppe hat mit einem Oxymeter den Blutsauerstoff gemessen und wie lange das Blut von unserem Herz bis zu unserem Finger, Ohr und Zeh braucht. Das Experiment wurde dann noch einmal unter Belastung wiederholt.

 

Yannik Siegel

"Altenburger essen gemeinsam" - Diakonie "live" erleben

Am Dienstag, 3. September, durften wir, die Klasse 8a, an der Aktion „Altenburger essen gemeinsam“ teilnehmen. Die Aktion begann um 12 Uhr auf dem Markplatz. Zu diesem Zeitpunkt waren wir allerdings schon längst vor Ort. Wir kamen gegen 10.30 Uhr an und nach einer kurzen Besprechung hatte jeder Schüler seine Aufgabe. Einige von uns sollten zur Vorbereitung die Tische aufbauen und andere waren für die Tischdekoration verantwortlich. Ein paar Schüler liefen in dieser Zeit mit großen Plakaten aus Karton durch die Stadt und machten Werbung für die Aktion.

 

Markt8a_19__8_.jpg

Wanderausstellung "Jugendkriminalität in Deutschland" des Geraer Fördervereins Rechtspflege Kunst und Kultur

Nachdem die Wanderausstellung zum Jugendstrafrecht in verschiedenen Gymnasien zu besichtigen war, macht sie Station im Christlichen Spalatin-Gymnasium. Die Ausstellung wird am 19.09.2019 um 14 Uhr von der Staatsanwältin Anja Schneider eröffnet. Ziel des Projektes ist es, Jugendliche über den Inhalt des Jugendstrafrechtes und über den Stand der Jugendkriminalität in Deutschland zu informieren.

 

Erstellt wurde die Ausstellung  von Schülern des Friedrich-Schiller-Gymnasiums Eisenberg.  Ziel des Projekts ist es, andere Jugendliche über den Inhalt des Jugendstrafrechtes und über den Stand der Jugendkriminalität in Deutschland zu informieren.

Interessierte Jugendliche und Erwachsene sind dazu herzlich eingeladen.

Anmeldung bitte bis 16.09.19 über info@spalatin-gymnasium.de

Freiwillige für FSJ-Migration oder Bufdi gesucht

An unserer Schule, dem Christlichen Spalatin-Gymnasium Altenburg, lernen ganz im Sinne unserer langjährigen Tradition „OFFEN FÜR ALLE“ einige Schüler aus Afghanistan, Irak und Syrien. Sie sind in die Klassen integriert und leisten dort gute schulische Arbeit. Dennoch ist die Integration vor allem im Unterricht der 8. bis 12. Klassen für alle beteiligten Schüler und Lehrer eine große Herausforderung.

 

Aus diesem Grund haben wir Unterstützungssysteme in Form von 2 FSJ-Stellen für Migration dank der Diakonie Mitteldeutschland eingerichtet.

 

Ein Freiwilliges Soziales Jahr ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr. Ab 01.09.2019 soll es losgehen. Auch ein kürzerer oder längerer Zeitraum wäre möglich, jedoch müssen mindestens sechs Monate vertraglich vereinbart werden. Freiwillige unterstützen die hauptamtlich Beschäftigten, d. h. die Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht. Sie erhalten monatlich ein Taschengeld und Verpflegungsgeld in Höhe von 300 € und sind sozialversichert. Zum Freiwilligendienst gehören fünf Blockseminarwochen als Block (25 Tage) zum Austausch mit anderen Freiwilligen. Bei einem 12-monatigen FSJ gibt es außerdem noch 26 Urlaubstage.

 

Nach den guten Erfahrungen in den vergangenen beiden Schuljahren wende ich mich erneut an ehemalige Spalatiner und/oder junge an der Arbeit mit jungen Geflüchteten Interessierte, die gerade Zeit und Lust haben, sich bei uns auf diese Stelle zu bewerben.

 

Es sollte zeitnah begonnen werden, deshalb bitte ich um schnelle Rückmeldungen bis spätestens 30.08.19. Bewerbungen können auch direkt an die Diakonie Mitteldeutschland gesendet werden (Diakonie Mitteldeutschland, Freiwilligendienst Migration, Merseburger Str. 44, 06110 Halle). Auch Online-Bewerbungen sind dort möglich (www.diakonie-mitteldeutschland.de).

 

Solltet Ihr jemanden kennen, der noch ein pädagogisches Praktikum absolvieren muss, leitet die Information einfach weiter.

 

Es besteht auch die Möglichkeit, eine BFD-Stelle für über 27-jährige einzurichten.

Unsere Kennenlerntage

Wir, die neuen Fünftklässler des Spalatin-Gymnasiums, trafen uns am Donnerstag, den 22.08.2019 zu den Kennenlerntagen in der Jugendherberge Windischleuba.

Zu Beginn trennten sich die Klassen 5a und 5b und spielten Spiele, bevor wir uns wieder auf dem Spielplatz trafen, um dort gemeinsam zu frühstücken.

Kennenlerntage2019.JPG


« vorherige Seite [ 1 2 3 4 ] nächste Seite »
Archiv