Unterstützung gesucht

Liebe Freunde und Unterstützer, Kongo_Logo.png

am 04.11.2016 ist mir, Jürgen Hauskeller, Mitbegründer und Rechnungsführer des Vereins, in Erfurt der "Thüringer Engagementpreis 2016" überreicht worden. Ich habe ihn stellvertretend für die großartige Arbeit des ganzen Vereins an Kindern im Kongo entgegengenommen.

Das war eine große Ehre und mit den dabei gewonnenen 5.000 EUR finanzieren wir an unserer Schule "Elikya na bis" in Maluku
den Schulbesuch von vielen Kindern, die die Schulgebühren nicht bezahlen können, weil die Familien unvorstellbar arm sind.
Voraussetzung war vor einem Jahr der Gewinn eines Online-Votings, das ich gewinnen konnte, weil unglaublich viele Leute in ganz Deutschland
über das Internet für mich gestimmt haben. Vielleicht waren Sie vor einem Jahr mit dabei. Danke!

Mit dem Gewinn dieses Preises im Jahre 2016 bin ich automatisch für die Teilnahme am Deutschen Engagementpreis 2017 nominiert gewesen.
Inzwischen habe ich die offizielle Nominierungsurkunde für den Deutschen Engagementpreis 2017 erhalten. Der Preisträger des Deutschen Engagementpreises 2017 wird wieder durch ein Online-Voting ermittelt! Es ist der sogenannte "Publikumspreis".
 
Das Online-Voting hat also bereits am 12. September begonnen und läuft bis zum 20. Oktober!
Das Online-Voting des Deutschen Engagementpreises 2017 unterscheidet sich sehr vom Online-Voting des vergangenen Jahres.
Diesmal geht es nur über die Angabe von E-Mail-Adressen. Beim Voting muss eine E-Mail-Adresse angegeben werden.
An diese E-Mail-Adresse geht dann sofort eine Mail ab, auf der ein Bestätigungslink angeklickt werden muss. Erst dann ist die Stimme gezählt.
Wer also mehrere E-Mail-Adressen hat, kann sie alle nutzen, aber jede Mailadresse nur ein einziges Mal.
Man muss nur in der jeweiligen Mailbox dann die eingegangene Bestätigungsmail entsprechend anklicken und bestätigen.

So geht es:
Gehen Sie auf https://www.deutscher-engagementpreis.de/publikumspreis/suchwort/hauskeller/bundesland/th/

Es erscheint: Sozialprojekt "Le Palmier" in Kinshasa und Maluku, Demokratische Republik Kongo.
 
Hier sind Sie richtig. Geben Sie bitte Ihre Stimme ab.
 
Wir könnten den Preis von 10.000 EUR sehr gut für unser Gesundheitszentrum gebrauchen, das sich im Bau befindet und im Februar 2018 eröffnet werden soll. Es bedarf sehr vieler Leute, die bei diesem anspruchsvollen Online-Voting mitmachen, wenn wir eine Chance haben wollen.
 
Wir möchten es versuchen und bitten Sie um Ihre Mithilfe.
 
Sprechen Sie E-Mail-Adressen-Besitzer in Ihrem Umfeld an und bitten Sie sie, unserem Projekt im Kongo ihre Stimme zu geben.
 
Haben Sie vielen Dank!
 
Mit herzlichen Grüßen
 
Ihre
Christine und Jürgen Hauskeller
(Hilfe für Menschen im Kongo e.V.)
 
 
 
 

Wir sind die "Neuen"

Unsere Kennenlerntage

Am Montag, den 14.8.17, haben die Klassen 5a und 5b eine Kennenlernfahrt gemacht. Wir sind am Morgen um 7.45 Uhr mit unseren Eltern nach Windischleuba gefahren. Dort haben wir die neuen Lehrer getroffen. Dann haben wir uns von den Eltern verabschiedet und etwas Lustiges gemacht. In einer Tasche waren ganz viele, kleine, farbige Zettel. Wir haben uns in Mädchen und Jungen aufgeteilt und jeder zog einen dieser Zettel. Diejenigen, welche die gleiche Farbe hatten, durften sich ein Zimmer teilen. Im Anschluss haben wir Bettdecken bekommen und stürmten unsere Zimmer. Bevor es zur Wanderung nach Pahna ging, bereitete sich jeder ein Sandwich.

Rawan (5a)

 

 Kennenlernen17__10_.JPG

Wir sind an einem sehr heißen Tag nach Pahna gelaufen. Es waren bestimmt 35 Grad. Aber wir haben unser Ziel erreicht, denn wir durften baden gehen. Ein Eis zur Abkühlung gab es auch, das war super!

Auf dem Rückweg haben wir Stöcke für das Lagerfeuer am Abend gesammelt. Am Ende waren wir glücklich, dass wir wieder in der Jugendherberge ankamen. Dort konnten wir unsere Freizeit genießen.

Elena (5a)

 

Als wir zurückkamen, waren wir alle geschafft von der Wanderung. Unser Lehrer zündeten ein Lagerfeuer an, in welches wir die gesammelten Stücke hielten. Es gab leckeren Knüppelkuchenteig, der manchmal leider zu dunkel wurde oder sogar im Feuer landete. Wir saßen auf Bänken und lauschten drei Mädchen, die Gitarre spielten. Manche spielten im Hof.

Josephine (5a)

Eindrücke vom Schulfest 2017

Ein großes Dankeschön an alle beteiligten Spalatiner für das wunderschöne Schulfest!  

 Fest17__1_.JPG

 

 

News aus dem Globalen Lernen

Es ist geschafft!

Unsere neue Sonderausgabe des Predigers zum Thema "Demokratie und politische Mitbestimmung" ist erschienen und kann ab jetzt gegen einen kleinen Unkostenbeitrag in der Schule käuflich erworben werden.

 

GL_Zeitung17.jpg

Auf diesem Weg bedanken wir uns nochmals bei allen Sponsoren für die Unterstützung unseres Projektes.

 

Hier finden Sie einen kleinen Vorgeschmack.

 

 

Die Klassen 10a und 10b sowie die GL-Lehrer

 

Auf den Spuren von Goethe und Schiller in Weimar

Am 24.8.2017 machten wir, die Klasse 9b, uns auf nach Weimar, um auf Schillers und Goethes Spuren zu wandeln. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten mit der Deutschen Bahn gelangten wir etwas später in Weimar an als geplant. Also eilten wir zur Touristeninformation und begannen mit der Stadtführung. Wir erfuhren viele faszinierende Details über Schiller, Goethe, die Herrscher der Stadt und die Stadt allgemein.

 

Weimar__7_.JPG

Danach ging es ins Schillerhaus, wo eine weitere Führung auf uns wartete, die uns tiefe Einblicke in das Leben Friedrich Schillers ermöglichte.

Es war schon nach 14 Uhr, als wir zu unserer ersehnten Pause kamen und wir uns endlich ausruhen und etwas essen konnten.

Nach anderthalb Stunden Pause ging es ins Bauhausmuseum, wo wir eine weitere sehr informative Führung erleben durften, die uns die Zeit der Weimarer Republik, die Menschen, das damalige Leben und ihr Kunstempfinden nahebrachte.

Trotz einiger Anstrengungen haben wir einen schönen Tag gemeinsam verbracht und kamen am frühen Abend mit einer geballten Ladung an mehr Wissen in Altenburg an.

 

David Kürschner, Klasse 9b 

Gedanken zum Schuljahresmotto 2017/18

Gedicht_Zuversicht.jpg

Jahrbuch 2016/17

Ab sofort ist unser JAHRBUCH  für 10,00 € im Sekretariat erhältlich.

AG Konzentration und Selbstvertrauen

Alle interessierten Schüler nutzen bitte für die Anmeldung die Einschreibeliste an der blauen Pinnwand bzw. melden sich bei Herrn Dr. Klau oder im Sekretariat bei Frau Hammer.

 

Weitere Infos findet ihr hier

500 schools for reformation

Altenburg war als eine der Residenzen der Ernestiner Kurfürsten ein frühes Zentrum der Reformation. Georg Spalatin diente Friedrich I. dem

Weisen bis zu dessen Tod u.a. als Privatsekretär und war der Verbindungsmann zu Luther. Er ging 1525 nach Altenburg und setzte dort die

Reformation praktisch um.   spalatingeb.jpg

 

Wir feiern 500 Jahre Reformation ganz besonders als eine Schule von 500

Am 17. Januar feiert das Christliche Spalatin-Gymnasium jährlich den Geburtstag seines Namensgebers Georg Spalatin. Anlässlich des 500-jährigen Reformationsjubiläums in diesem Jahr, besuchten die 5. - 7. Klassen verschiedene diakonische Einrichtungen, in denen sie den kranken oder hilfebedürftigen Menschen etwas vorsangen, mit ihnen spielten, bastelten oder einfach miteinander redeten. Besucht wurden die Seniorenresidenz Schlossblick (7a), das Klinikum Altenburger Land (6b), das Magdalenenstift (5b), das Seniorenheim „Albert Schweizer“ (7b) und das Hospitalstift Altenburg (6a). Außerdem kamen Schüler von der Regenbogenschule in unser Gymnasium und bastelten mit der Klasse 5a.

Dies sollte bewirken, dass Jüngere und Ältere sowie Kinder mit Handicap und Kranke Zeit miteinander verbringen und wir Spalatiner, ganz imSinne unseres Namensgebers, an die Menschen am Rande der Gesellschaft denken. Unsere Klasse 8b begleitete die verschiedenen Klassen bei deren Projekten und unterstützten sie. Außerdem war unsere Aufgabe, den Projekttag zu dokumentieren und die Eindrücke einzufangen und der Welt, auf dieser Homepage, von Spalatin zu erzählen.

 

 

 

Information

12-02-17Tagesspiegel_Berlin___

 


« vorherige Seite [ 1 2 ] nächste Seite »
Archiv